Kaiserin Joséphine

Zurück zur Übersicht
Welche Liebesgeschichte der Historie kann die von Joséphine und Napoléon übertreffen? Sandra Gulland zieht uns mitten ins Herz dieser leidenschaftlichen Verbindung – bis zum tragischen Ende. Kaiserin Joséphine ist die mitreißende Geschichte einer großen Liebe in einer der aufregendsten Zeiten Europas.

Kaiserin Joséphine ist ein umfangreicher Tagebuch- und Briefroman, der sich auf historische Fakten des Lebens von Joséphine de Beauharnais beruft. Leserinnen und Leser bekommen intime Einblicke in das Leben von Kaiserin Joséphine zwischen dem 2. März 1800 und Mai 1814. Zahlreiche Auftritte von Napoléon Bonaparte, wichtigen historischen Russen, Österreichern und Deutschen, intriganten Verschwörern, Komplotten. – Spannend wie Game of Thrones aber ohne Drachen und Fantasy. Die Autorin Sandra Gulland beschränkt sich dabei nicht nur auf zeitgenössische Unterhaltung in der Verkleidung des 18. Jahrhunderts, sondern bietet mit Kaiserin Joséphine eine literarische Aufbereitung ihrer intensiven Recherchen über den französischen Königshof.
Wie es sich also gehört, bietet das Buch einen Anhang mit Lebensdaten, Stammbaum und Hintergrundinformationen zu Joséphine de Beauharnais.