Sex und Kunst und Schokolade

Zurück zur Übersicht
Die Psychologie des Begehrens: Warum wir nicht widerstehen können – und warum alltägliche Dinge manchmal eine besondere Bedeutung für uns haben.
Was passiert in unserem Gehirn, wenn wir Vergnügen empfinden? Ist der Genuss beim Betrachten eines Kunstwerks oder die Ehrfurcht vor einem Naturschauspiel vergleichbar mit der Befriedigung, die wir beim Sex erleben, oder den Gaumenfreuden, die uns eine köstliche Süßspeise bereitet? Welcher Funktion erfüllen Gefühle der Lust, wie haben sich diese Empfindungen in der Evolution entwickelt, und warm möchten wir sie immer wieder erleben? Warum sind oft kleine Dinge so wertvoll für uns? Der amerikanische Psychologe Paul Bloom beleuchtet in diesem Buch die Wissenschaft hinter unseren Wünschen und Neigungen – von unseren „niederen“ Instinkten bis zur hohen Kultur, von kindlichen Bedürfnissen bis zu typisch männlichen oder weiblichen Süchten, vom Alltäglichen bis zum Abseitigen.