Bogenschießen. Olympische Disziplin

Zurück zur Übersicht
1969 in München waren Bogenschützen erstmals wieder seit 52 Jahren bei Olympischen Spielen vertreten. Damit erfuhr eine Sportart erneute olympische Anerkennung, die auch in Deutschland nicht mehr zu übersehen ist: Immer mehr Menschen entdecken den Wert des Bogenschießens zur Erholung und Entspannung. Sportlich mehr Ambitionierte bewerben sich 1972 sogar um olympisches Gold!

Frantisek Hadas hat sein Buch für alle geschrieben, die sich für diesen herrlichen Sport interessieren. Der siebenfache Weltmeister bietet eine Einführung in das Bogenschießen aus erster Hand, verrät den Fortgeschrittenen manchen Trick und plaudert unterhaltsam über seine erlebnisreiche Sportlerlaufbahn, die ihn vom Trainingslager der Leichtathleten der tschechischen Olympiamannschaft 1936 bis zur siebenfachen Weltmeisterschaft in Bogenschießen führte. Er erzählt, wie ihn ein Sehnenriss zwang, die Leichtathletik aufzugeben, wie er sich deshalb einen Sportbogen kaufte und bei seinem ersten internationalen Turnier gleich auch seine erste Weltmeisterschaft gewann.

Und 30 Jahre später zählt er immer noch zur Spitze. Dazwischen liegt eine Fülle von Begegnungen, Erlebnissen und Erfahrungen, die er in manchmal fast anekdotischer Form zu erzählen versteht. Ja, auch ein Schuss Abenteuer fehlt nicht, etwa dann, wenn er über seine Tätigkeit als Trainer in der Volksrepublik China schreibt. Dieses interessante Buch wird alle Leser von der ersten Seite an fesseln.

Sehr gut erhaltenes Exemplar mit Farb- und Schwarzweißfotos.