Empire

Zurück zur Übersicht
Die fundamentale Gegenwartsanalyse von Michael Hardt und Antonio Negri erschien 2000 bei Harvard University Press und erregte international Aufsehen und große Beachtung. Empire ist eine brillante politische Diagnose des postmodernen Kapitalismus im Zeitalter der Globalisierung. Die Phase des Imperialismus ist zu Ende, abgelöst wurde er vom „Empire“, einem Weltreich ohne Zentrum und mit umfassendem Herrschaftsanspruch, das in seinem rastlosen Drang nach Ausdehnung jeden nationalstaatlichen Rahmen sprengt. Zugleich ist es ein Reich vollendeter Totalität, in dem es keinen moralischen oder kritischen Standpunkt von „außen“ mehr gibt. Es verfügt über eine biopolitische Maschinerie, die jeden Einzelnen kontrolliert und bis in die letzten Winkel menschlichen Lebens vordringt, in die Körper und Seelen der Menschen hinein.