Afrikanische Romanze

Zurück zur Übersicht
„Zum Spaß war Klaus Mann ein Spötter, und wenn es ernster wurde, ein Idealist. Er bewies es, als ihn der Umschwung der Zeit aus einem Ästheten zu einem Moralisten machte; er bewies es im Exil.“, so Hermann Kesten.

Das Buch enthält Klaus Manns afrikanische Erzählungen: Le dernier Cri, Ermittlung, Afrikanische Romanze und Der Mönch.